Medizinische Notfallnummer

 

Kommt es bei einem Personenunfall zu einer Freisetzung von Chemikalien, kann spezielle medizinische Beratung notwendig sein. Diese Informationen geben in Deutschland Mediziner in den Giftinformationszentren.

Bei der Bereitstellung von Sicherheitsdatenblättern sind Sie darüber hinaus verpflichtet, nach EU-Verordnung 453/2010 & TRGS 220 eine Notfallnummer anzugeben, unter der man medizinische Auskünfte bei Exposition mit dem betreffenden Produkt erhalten kann.

Unsere Experten unterstützen Sie bei der Umsetzung aller gesetzlichen Anforderungen.

Durch die Angabe der medizinischen Notfallnummer werden die gesetzlichen Vorgaben der jeweiligen Länder eingehalten und im Falle eines Notfalls nicht das Unternehmen kontaktiert.

 

VORTEILE

  • Gesetzeskonformes Sicherheitsdatenblatt nach EU-Verordnung 453/2010 & TRGS 220
  • Abstimmung & Verteilung der Sicherheitsdatenblätter an die entsprechenden nationalen Stellen
  • Sicherheit für Ihre Kunden
  • kein weiterer administrativer Aufwand

Weitere Services

Mit der Erfassung der Zuliefererprodukte reduzieren wir den Aufwand zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Wir übernehmen die gesamte Kommunikation mit Behörden wie den Giftinformationszentren, dem Umweltbundesamt und den Landesämtern für Verbraucherschutz 

Recherche von Stoffdaten, die zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern notwendig sind, sowie Prüfung bereits bestehender Sicherheitsdatenblätter

Auf Basis der Sicherheitsdatenblätter übernehmen wir die Erstellung gesetzeskonformer Gefahrstoff-Etiketten

Wir erstellen Ihre Sicherheitsdatenblätter – fristgerecht, rechtssicher und kostengünstig

Wir beraten Sie gerne.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

Ihre
Kundenberater

Ihre Kundenberater nehmen sich die nötige Zeit, per Telefon, E-Mail oder gerne auch vor Ort, um gemeinsam mit den Kunden die beste Alternative herauszufinden.

 
Medizinische Notfallnummer
Medizinische Notfallnummer