Was ist der Unterschied zwischen einer Einzelarbeitsplatz- und einer Client/Server-Version von epos?

Der Unterschied bezieht sich auf die Art und Weise der Einrichtung des Datenbankservers. Bei der Einzelarbeitsplatzversion ist der Datenbankserver auf dem gleichen Rechner wie die epos-Software installiert. Für die Datensicherung im Unternehmensumfeld ist das allerdings ungeeignet. Daher gab es bisher als Zwischenlösung die Möglichkeit, die Datenbankdatei in einem Netzwerk abzulegen, um dort die Möglichkeiten einer regelmäßigen Datensicherung zu nutzen. Nachteil dieser Variante: Der Datenverkehr des Servers verursacht eine hohe Belastung des Netzwerks, da Serversoftware und Daten voneinander getrennt sind. Als saubere Lösung, die einen etwas höheren Aufwand bei der Einrichtung benötigt, lässt sich der Datenbankserver von epos auf einem separaten Netzwerkserver installieren. Dies kann in der Regel nur von der zuständigen EDV-Abteilung vorgenommen werden. Am Arbeitsplatz wird epos dann als sog. „Client“ installiert, der über das Netzwerk mit dem Datenbankserver kommuniziert. Diese Variante ist gleichermaßen ideal für eine niedrige Belastung des Netzwerkverkehrs und für die regelmäßige Datensicherung.